Archive for Mai, 2010

Podcast Systemische Aufstellungen

Freitag, Mai 21st, 2010

Der nunmehr zwölfte Podcast hat zum einen das Thema Systemische Aufstellungen und Organisationsaufstellungen als Thema, sowie auch den Weg durch die Physik, das Yoga, den Schamanismus, den manuellen Behandlungsmethoden, den ich gegangen bin, bis ich mit dem vollen Verständnis für Zusammenhänge auf vielen Ebenen bei der systemischen Arbeit angekommen bin.

Es ist eine so unendlich spannende und dankbar Arbeit als Coach und Trainer Menschen dabei zu helfen sich selbst aus ihren Verstrickungen zu lösen, manchmal nur dadurch, daß verstanden wird, wie manches miteinander verbunden ist.

Gerade im Unternehmen sind die Organisationsufstellungen ein wichtiges Instrument geworden, die festgefahrenen Strukturen zu bewegen um neue bessere Lösungen etablieren zu können.

Hier also der Link Podcast : http://www.training-deluxe.de/podcasts/Systemundich.mp3

Podcasts RSS Link : http://www.training-deluxe.de/podcast.xml

Musik stammt wie immer vom Music Podcast Network oder mit neuem Name : heute http://www.musicalley.com/

Song 1: Robert_a_Wolf   : antalya

Song 2: 2012 : Antalya

NLP und Stress (1) – Theorie

Donnerstag, Mai 6th, 2010

ein Übel unserer Leistungsgesellschaft ist der Stress. Die Anforderungen an einen Beruf steigen ständig und fordern uns heraus, mehr zu erreichen und trotzdem körperlich nicht in einen Stresszustand zu kommen. Denn dieser würde uns auf längere Sicht erheblich schwächen.

Darum wollen wir uns in dieser Serien den Möglichkeiten von Antistresspatterns aus der Sicht des NLPs zuwenden. Andere Techniken Möglichkeiten , wie Sport, Trainingsprogramme, Autogenes Training o.ä die eher auf körperlicher Ebene wirken, sollen hier nur kurz angesprochen werden, obwohl diese bestimmt nicht weniger hilfreich sind. Doch da kommen wir schon zum kölschen Thema: jeder Jeck ist anders. Stressmuster sind nicht immer gleich. Jeder Mensch reagiert auf individiuelle Auslöser.

Deshalb werden wir hier zumindest drei Lösungen aus dem Bereich NlP und Stress besprechen.

  • Anti-Stress-Glaubenssatz
    Glaubenssätze oder Beliefs sind Filter, wie wir die Welt sehen
  • Anti-Stress-Strategie
    Strategien sind im NLP Ablaufmuster interner Vorgänge, welche verändert werden können.
  • FIPH-Technik
    Auflösung innerer Gefühlsblockaden

Zu jeder Technik werden Sie einen eigenen kurzen Podcast finden, mit dem Sie die Techniken an sich selbst probieren können.

Doch erst einmal noch eine anderer Hinweis in eigener: NLP wird oft definiert als mentale Technik zum Überwinden oder Verändern von schwierigen Zuständen. Der Eindruck kommt auf, dass unser Gehirn das A und O aller unserer Probleme und deren Lösungen ist. Dies ist bei unseren (und auch manch anderen) Trainings nicht der Fall . Unser Konzept verbindet und nutzt Körper und Geist ( und auch wer will die Seele ) für Lösungen.

2 Milliarden Jahre ist die Entwicklung und Anpassung des Körpers an seine Umwelt vonstatten gegangen. Doch seit höchsten 100.000 Jahren hat das Gehirn und das abstrakte Denken die Führung übernommen. Eigentlich sind beide inkompatibel und oft zeigt sich dieses auch in Problemen, die eben nicht mit Gehirn Jonglage verändert werden können. Nutzen Sie ihren Körper und den Geist. Lernen Sie Ihre Gefühle anzunehmen und zu integrieren, dann kann Veränderung ganz leicht passieren. Alles was Sie brauchen ist ein Ziel und die Fähigkeit Ihr Gehirn auch einmal abschalten zu können. Doch dazu später.

Aber jetzt erst einmal zur Theorie zu den Glaubenssystemen.

Das Anti-Stress-Belief System.

Hört man bei Gesprächen mit Menschen im Stress genau hin, dann schleichen sich mehr oder weniger oft bestimmte Worte mit in die Sätze ein, welche viel über das Denken desjenigen verraten.

Kann nicht

Geht nicht

muss noch

muss jetzt

sollte dies nocht tun

darf nicht

muss

müssen

müßte

Welchen Eindruck bekommen Sie von Menschen, die auf diese Art und Weise reden. Es hört sich an, als ob Sie nicht mit einem Menschen reden, der selbstverantwortlich redet, sondern nur Sklave und ausführende Instanz von etwas Höherem ist. Dies… kann natürlich ein Chef sein, doch auch bei Freiberuflern und Geschäftsführern ist dieser Satz vorhanden. Diese innere Instanz kann ein Bild mit Bedrohlichkeitsfaktor von jemanden sein, der in irgend einer Art Zwänge auflegt.

Sagt ihnen jemand: „Ich kann nicht in die Mittagspause mitkommen, ich muss noch einen Brief schreiben“, dann antworten Sie vielleicht „Ok“, gehen aber mit komischen Gefühl weiter. Wäre die Antwort gewesen: „Ich gehe nicht mit, weil etwas anderes für mich jetzt Vorrang hat“, hört sich das anders an. Was ist der Unterschied: Die zweite Antwort ist selbstverantwortlich. Statt innerlich jemand vorzuschieben, der einen Auftrag vorgegeben hat – das bedeutet muss ja nun – wird die eigene Einschätzung der Prioritäten weitergegeben.

Dahinter stecken Beliefs. NLP kennt nun ein paar schöne Wege damit umzugehen.

NLP bedeutet auch sprachliche Zauberreien. Und dafür bietet sich eine ganze Werkzeugtasche voll an. Die Rückffrage : „Wer sagt dir denn dass Du es in der Mittagspause tun musst?“ könnte den Gegenüber gegebenenfalls zu einem Denkprozess anregen, bei dem die eigene innere Stimme bezweifelt und hinterfragt wird. Manchmal reicht das. Doch dies ist nur ein kleines Beispiel und die Möglichkeiten von NLP sind sehr weit. Kleine Werbung: kommen Sie zu unseren Ausbildungen

Die zweite Möglichkeit mit den Beliefs umzugehen ist es die inneren Repräsentationen zu verändern. Denn wenn man genau hinsieht, dann erscheinen zu den inneren gesprochenen Worten oft auch Repräsentationen von Menschen. Dies können Eltern  oder auch Lehrer oder Chefs sein. Und die Bilder beeinflussen die Gefühle zum Thema. Wenn jemand sagt er muss das tun, dann kann es sein, dass ein Bild erscheint, dass für den Betreffenden ernst und streng erscheint. Eine Veränderung dieses Bildes in seinen feinen Eigenschaften verändert das Gefühl und es wird leichter in die Verantwortung zu gehen.

Es geht unserer Auffassung nach eben hauptsächlich um 3 Dinge:

1. ) Das Ziel überhaupt mal zu erarbeiten : Wie komme ich aus dem Streß

2.)  Die Glaubenssätze und Traumen zu identifizieren ( Die Stoplersteinsuche )

3.) Lösungen hin zum Ziel zu entwickeln und alte Muster abzuschwächen

Zusätzlich sollte noch ein Weg aufgezeichnet werden wie man auf dem Weg in die Zukunft diesem Ziel näher kommt. Also die NEXT Steps.. Hierzu gehört ein täglicher Arbeitsplan für Entspannung und Meditation, genauso wie Sport und Ernährung um einen gezielten Weg aus dem Streß zu finden.

Und ebenso sollte man überprüfen, wie das Leben so in der Zukunft ist, wenn man denn mal keinen Streß mehr hat. Ist das überhaupt gewünscht? Natürlich ist das alles sehr verkürzt und kompakt dargestellt, doch kann dieser Weg eine Art roter Faden sein, um bestimmte entspannte Wege zu erreichen

Genauere Informationen erhalten Sie in Kürze in meinem Buch : Mit Coaching in die Gesundheit.

Deshalb verbleibe ich vorerst mit herzlichen Dank fürs Lesen oder Zuhören und freue mich wenn Sie beim nächsten mal wieder dabei sind.

Ihr Markus Röder von Training Deluxe.


Markus Röder  - Coach und Trainer Markus Röder – Ihr Coach und Trainer
NLP Trainer und Mentaltrainer – Systemischer Coach
Bismarckstraße 60 – 50672 Köln – 0221 33777822
www.training-deluxe.de www-beratung-coaching-koeln.de
www.businessdeluxe.de Mail: mr@training-deluxe.de

twitter_iconhttp://twitter.com/trainingdeluxe
icon-blog http://blog.training-deluxe.de/

Street Hypnose

Donnerstag, Mai 6th, 2010

Interessantes Video zur Wirksamkeit


Markus Röder  - Coach und Trainer Markus Röder – Ihr Coach und Trainer
NLP Trainer und Mentaltrainer – Systemischer Coach
Bismarckstraße 60 – 50672 Köln – 0221 33777822
www.training-deluxe.de www-beratung-coaching-koeln.de
www.businessdeluxe.de Mail: mr@training-deluxe.de

twitter_iconhttp://twitter.com/trainingdeluxe
icon-blog http://blog.training-deluxe.de/

Resonanzprinzip

Mittwoch, Mai 5th, 2010

Oder: Was uns eigentlich daran hindert in Resonanz zu gehen.

 

Während einer der letzten Ausbildungen ( Mentaltrainer ) gab es eine längere Diskussion um das Wesen der Resonanz in dieser Welt.

2010-04-30 10.09.37 Wir nutzen nur einen Teil unseres Denkens bewußt. Auch wenn die Wissenschaft dabei ist, das Bewußtsein zu lokalisieren, so ist dieses doch immer noch ein Zusammenspiel verschiederner Bereiche im Gehirn. Worüber man sich geeinigt hat, sind die Möglichkeiten, die sonst noch im Gehirn schlummern und allgemein unter der Bezeichnung "Das Unbewusste" geführt wird.

Das 88+12 Konzept sagt, wir können diese unbewussten 88% ebenfalls nutzen können, indem wir mit dem klaren bewußten Geist die richtigen Anweisungen an dieses Bereiche schicken.

Diese Anweisungen brauchen Resonanz in uns. Es sollte etwas vorhanden sein, was damit in Resonanz geht. Damit kann ich nur Wünsche in Bewegung setzen, die mir wichtig sind.

Ist dieser Wunsch etwas, was ich von alleine schaffen kann, dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich dies auch manifestiert. Diese Wünsche sollten also unter eigener Kontrolle stehen und realisitisch sein, wobei die Zeit keine Rolle spielt. Solange genügend Zeit zum Umsetzen vorhanden ist, können auch ehrgeizige Wünsche früher oder später erreicht werden.

Etwas anders ist es mit den Wünschen, die auch mit anderen zu tun haben und nicht unter der eigenen Kontrolle stehen. Die Wünsche ans Universum müssen auch Ihren Weg durch unser eigenes Unbewußtes finden. Wir sind damit Sender und Empfänger für das große Ganze. Wie eine Stimmgabel, die alleine durch Ihren Klang andere Stimmgabeln zum Schwingen bringen kann, so können wir auch mit unserem ganzen Wesen etwas aussenden. Wenn wir mit dem 88+12 Prinzip unser Wesen auf das Ziel einstellen, dann bekommen es viele andere in dieser Welt mit und die Tore, die vielleicht bisher verschloßen waren, können sich öffnen.

Bärbel Mohr beschreibt dieses Prinzip inIhren "Wünsche an das Universum" sehr treffend.

Was hindert viele Menschen nun genau dies zu leben?

  1. Das Prinzip wird nicht angewandt.
  2. Zu wenig Einsatz des Resonanzkörpers ( Gehirn und Körper )
  3. Blockaden ( Trauma, Glaubensätze, Denkmuster ), die etwas völlig anderes ausstrahlen und somit zuerst erkledigt werden
  4. Fehlende Resonanz im Universum
  5. Fehlende Empfängerfähigkeiten – Nicht zu wissen, wann Türen aufgehen, durch die man gehen kann.

 

Lösungen ( Spirituelle Reinigung des Selbst)

  1. Lerne Deine Ziele klar zu formulieren und im Einklang mit dem Universum zu definieren.
  2. Begib Dich in einen Wachstumsprozess. Schau Dir die Dinge an, die Dich heute hindern wirklich zufrieden zu sein.
  3. Meditiere regelmäßig, um Deine Sender und Empfängerfähigkeiten zu steigern. Ich empfehle eine Achtsamkeitsmeditation mit dem Fokus auf die Lücke zwischen den Gedanken
  4. Nimm Dir Zeit, zu lauschen, was als Antworten kommt. Gib Dir kreative Zeit des Träumens und beginne Ideen zu sammeln und nieder zu schreiben.
  5. Loslassen. Lerne Dich von alten Mustern und Strukturen regelmäßig zu trennen.

 

Meine Erfahrungen mit über 20 Jahren an Meditation sind dahingehend, daß meine Gedanken zur Ruhe kommen. Aus dieser Energie heraus ist alles vorhanden. Ich kann den Kontakt förmlich spüren, auch wenn ich es in diesem Moment nicht in Worte fassen kann. Ich bin in Resonanz und daß was mir wichtig ist wird ins Universum gesendet und zugleich werde ich offen für die feinen Veränderungen.

 

Informationen:

Mentaltrainer : http://www.training-deluxe.de/mental_trainer/ausbildung_mental_trainer_2_10_koeln.htm

Meditation : http://www.training-deluxe.de/gesundheit_kurs/meditiation_einfuehrung.html

 


Markus Röder  - Coach und Trainer Markus Röder – Ihr Coach und Trainer
NLP Trainer und Mentaltrainer – Systemischer Coach
Bismarckstraße 60 – 50672 Köln – 0221 33777822
www.training-deluxe.de www-beratung-coaching-koeln.de
www.businessdeluxe.de Mail: mr@training-deluxe.de

twitter_iconhttp://twitter.com/trainingdeluxe
icon-blog http://blog.training-deluxe.de/


Bluebrain – A beautiful brain – spannende Dokumentation zum Gehirn

Dienstag, Mai 4th, 2010

Henry Markram versucht ein Gehirn mit Rechnern zu simulieren. Diese Dokumentation ist ein Interview mit Ihm.

Hier der Link zu diesem spannenden Projekt

http://vimeo.com/8977365

Ein paar weitere Informationen dazu unter:

news.bbc.co.uk/2/hi/sci/tech/8012496.stm
youtube.com/watch?v=Bz5IUaRr8No
youtube.com/watch?v=RLCT3wU4fek