Archive for the ‘Systemisch’ Category

Podcast Systemische Aufstellungen

Freitag, Mai 21st, 2010

Der nunmehr zwölfte Podcast hat zum einen das Thema Systemische Aufstellungen und Organisationsaufstellungen als Thema, sowie auch den Weg durch die Physik, das Yoga, den Schamanismus, den manuellen Behandlungsmethoden, den ich gegangen bin, bis ich mit dem vollen Verständnis für Zusammenhänge auf vielen Ebenen bei der systemischen Arbeit angekommen bin.

Es ist eine so unendlich spannende und dankbar Arbeit als Coach und Trainer Menschen dabei zu helfen sich selbst aus ihren Verstrickungen zu lösen, manchmal nur dadurch, daß verstanden wird, wie manches miteinander verbunden ist.

Gerade im Unternehmen sind die Organisationsufstellungen ein wichtiges Instrument geworden, die festgefahrenen Strukturen zu bewegen um neue bessere Lösungen etablieren zu können.

Hier also der Link Podcast : http://www.training-deluxe.de/podcasts/Systemundich.mp3

Podcasts RSS Link : http://www.training-deluxe.de/podcast.xml

Musik stammt wie immer vom Music Podcast Network oder mit neuem Name : heute http://www.musicalley.com/

Song 1: Robert_a_Wolf   : antalya

Song 2: 2012 : Antalya

Systemische Grundgesetze – Zugehörigkeit

Freitag, Mai 29th, 2009

Jeder hat das gleiche Recht auf Zugehörigkeit. Mißachtung dieser Regel bringt Spannungen in das System. Die Grenze zwischen innen und außen muss vor allem den zugehörigenen Teilen klar sein. Regeln definieren auch die Bedingungen, wer dazugehört und wer nicht. So wird man grundsätzlich in ein Familiensystem geboren. Das kann man nicht ändern. Ein Verstoß aus der Familie verändert an der Zugehörigkeit nichts und wird immer Spannungen erzeugen, die auch über Generationen später noch spürbar sein kann.

In Firmen gibt es Verträge und Vereinbarungen – auch unausgesprochene – und ein Verein ist systemisch auch durch Mitgliedsbeitritt definiert und damit auch meist konkreter als eine Stammtischrunde. Diese Art von Systemen können jedoch wieder verlassen werden.

Zugehörigkeit gibt es jedoch nicht nur unter Menschen. Auch eine Zelle im Körper ist von Anfang an Teil des Körpers. Oder ein Organ ist ebenso zugehörig. Oder eine Stelle in einer Firma, unabhängig von Person die diese besetzt. Nimmt man einen dieser Teile weg, ohne den Gesamtzusammenhang zu beachten, ergeben sich damit oft Verschiebungen im System. So wird eben die linke Niere die Arbeit der rechten Niere mittragen oder eine andere Stelle die Aufgaben der gestrichenen Stelle übernehmen müssen.

Systeme erinnern sich auch gut an Ihre fehlenden Teile. Denken Sie nur an den Phantomschmerz oder die Schwierigkeiten die ein neuer Mitarbeiter an einer Stelle hat, die schon für den Vorgänger Schwierigkeiten mit sich brachte.

Eine spezielle Art der Zugehörigkeit ist durch einen Impakt gegeben, durch den verschiedene Teile sich gemeinsam identifizieren. Ein gemeinsames Schicksal im Krieg. Ein Busunfall oder auch ein geniales Endspiel im Fußball erzeugt Zusammengehörigkeit. Die Marketingkampagne „Du bist Deutschland“ zählt da nicht wirklich dazu.

Probleme mit diesem Prinzip sind meist in ungerecht oder versteckt ausgeschlossenen Teilen zu suchen, die sich manchmal durch ein gemeinsames Hinschauen der Gruppe auf eine bestimmte Stelle identifizieren lässt.

Systemische Grundgesetze – Flexibilität

Donnerstag, Mai 28th, 2009

Das flexibelste Element steuert das System.

Im Gegensatz zu den vorher genannten Strukturen wirkt sich dieser Faktor auf die Bedingungen in der Welt aus. Diese ist nicht statisch, sondern in ständiger Bewegung. Somit ist ein System gezwungen, sich immer wieder an äußere Faktoren anzupassen.

Eine gesundes System bildet dafür Schnittstellen zu anderen Systemen oder als Reaktionselemente für wechselnde Umweltbedingungen aus. Diese trennen auch interne Strukturen, die nicht dem ständigen Wandel unterliegen dürfen, weil Sie für das System als lebensnotwendig erachtet werden.

Stellen Sie sich eine Firma vor, die sich nicht ständig an die Veränderungen der Marktbedingungen anpasst. Nur in Außnahmefällen ist diese noch wettbewerbsfähig. Die Schnittstellen sind vielleicht die Marketingabteilung oder die Vertriebsabteilung, die immer wieder neue Möglichkeiten erarbeiten. Auch die Produktserien sind variierbar. Nicht so einfach aber die internen Strukturen. Bestelleingang – Produktion und Versand. Diese Grundsysteme sind bis zu einem gewissen Grad die notwenigen Akteure. Eine Produktionsfirma in eine reine Dienstleistungsfirma umzuwandeln ist unsinnig.

Flexibilität ist daher ein Überlebenskriterium. Und deshalb für heutige Unternehmen ein wichtiges Instrument, dass im Rahmen der vorhandenen Strukturen eingesetzt werden muss. Moderne Techniken der Veränderung, wie das Kaizen, werfen alte Strukturen hinaus und verfolgen konsequent Erneuerung.

Der Titelsatz stammt aus dem NLP und läßt sich auch auf Körperbereiche oder Familiensysteme anwenden.

Offene Kurse : www.training-deluxe.de

Business und Gesundheit : www.buisnessdeluxe.de

NLP Kurse : http://www.training-deluxe.de/nlp/nlp_kurs.htm

Systemische Aufstellungen : http://www.training-deluxe.de/nlp_kurs/systemische_aufstellungen.html

Systemische Grundgesetze – Teil 2

Mittwoch, Januar 7th, 2009

Hier geht es zum ersten Teil

Im letzten Blog ging es um die Gesetze, mit denen Organismen als Ganzes intern reagieren und agieren. Wir haben gehört, dass eine Erfahrung für das komplette System zugänglich ist und das Vorstellungen von Gruppenleitern einen stärkeren Einfluß auf dieses System hat.

Im dritten Bereich haben wir die Notwendigkeiten von flexiblen Reaktionen und vom Vorhandensein von Struktur definiert.

Deswegen jetzt hier:

3.1) Die Struktur des Systems – Das Rückgrad

3.2. ) Die Beweglichkeit des Systems – Anpassungsprozesse

Struktur

Sie überlegen sich am Morgen, dass Sie einkaufen möchten und schreiben dies auf. Das Umsetzen Ihrer Gedanken , inneren Bilder und Worte auf Papier ist eigentlich ein sehr komplizierter Vorgang, und doch denken Sie über diesen Ablauf nicht einmal mehr nach. Wir haben eine interne Struktur entwickelt. Diese Struktur ist ein unbewusster aber gelernter und festgelegter Prozess, der uns hilft Dinge automatisch durchzuführen. Man nennt das auch Fähigkeiten.

In Gruppen von Menschen entwickeln sich auch solche Fähigkeiten. Ein Anruf kommt rein, die Sekretärin nimmt diesen an, entscheidet und leitet das an den zuständigen Bearbeiter weiter, welcher das Angebot ausfüllt und in die EDV eingibt, welche von einem Techniker betreut wird. Das Zusammenspiel von vielen verschiedenen Personen und das Vertrauen darauf, dass es klappt sind solche Strukturen. Davon gibt es unbewusste und bewusste Strukturen. Geschäftsvorgänge, aber auch Gruppenranglisten ( Der Chef hat immer recht 😉 )wirken klar definiert oder im Hintergrund auf das Zusammenspiel der einzelnen Systeme.

Das ganze ist ein Schraube die man fester ziehen kann. Definiert sich ein Prozess als wirkungsvoll, je nachdem, was man als Erfolg im System definiert, dann wird dieser systematisiert ( im optimalen Falle ). Jetzt kann man die Schraube fester ziehen und jedes Detail festschreiben, was aber jedem Teil der Gruppe immer weniger Handlungsspielraum gibt, dafür im gegebenen System weniger Fehler zuläßt.

Ändern sich jetzt Bedingungen, die im vonherein nicht bedacht wurden, ist die Struktur eher störend, denn die Mitarbeiter, der Körper oder das System verhält sich nicht angepasst an das Problem. Hier hilft nur Flexibilität.

Davon mehr im nächsten Blog…

Systemische (Grund-)Gesetze

Samstag, Dezember 20th, 2008

Teil 1

Gibt es neben den bekannten Soziologischen Gesestzen noch andere Gesetze, welche das Miteinander in System beschreiben? Die folgenden systemischen Erfahrungen könnten diese Therorie vielleicht untermauern.

1.) Jede Erfahrung wird Teil der Erfahrung der Gruppe

Wir lernen aus Erfahrungen und für ein System ist Information wichtig. Folglich gibt es bewusste und unbewusste Prozesse, mit welchem Informationen weitergegeben werden. Dies geht nach Meinung mancher Wissenschaftler, soweit, daß die reale Nähe zwischen den einzelnen Systemmitglieder nicht unbedingt nötig sein muss. Siehe hierzu den Artikel zum 100sten Affen bei Wikipedia

Doch unabhängig von dieser energetischen Sicht kennen Sie bestimmt auch die Erfahrung, dass Sie mit Personen, welche Sie gut kennen, fast jederzeit festellbar ist, wenn etwas vorgefallen ist, auch wenn es nicht direkt gesagt wird. Ob diese Erfahrung bewusst erkannt wird oder nur unbewußt die Beziehung verändert hängt immer vom Grad der Bewusstheit ab. Nicht akzeptierte Problematiken in Beziehungen oder Gruppen werden früher oder später sich einen Weg ins Bewusste finden. Im Paarbeziehungen ist es oft eine Streitenergie. In anderen Zusammenhängen wird ein Teammitglied auf das Thema plötzlich ungewöhnlich reagieren.

Sehr weitreichend sind in diesem Zusammenhang auch die Familiengeheimnisse. Durch das Verschweigen von unangenehemen Informationen eines Familienmitglieds ergeben sich oft Störungen im Familiensystem, welche über mehrere Generationen hinweg Auswirkungen haben. Das Buch von John Bradshaw mit dem Titel Familiengeheimnisse sei hier jedem der ähnliches in seiner Familie vermutet angeraten zu lesen.

2.) Teamleader bestimmen auch interne systemische Prozesse zu großen Anteilen

Die interne systemischen Repäsentationen in einer Gruppe hängen stark von den Führungspersönlichenkeiten der Gruppe ab. Der Grad der Abhängigkeit ist verbunden mit dem Grad des Führungscharismas.

Sehr oft beobachten wir in Firmen mit starker kraftvoller und motivierender Führung auch einen hohen Anteil an motivierten Mitarbeitern. Dies zieht sich durch die Ebenen der Hierarchien. Natürlich ist der Führungsstil ein wichtiger Punkt dafür, doch auch die Klarheit und der Bewusstseinsprozess des Managers spielen eine Rolle.

Wenn Führungsmitglieder die innere Kündigung oder auch innere Rente einreichen, ohne dies nach außen klar zu bekommen, dann ergibt sich meist ein Vakuum, daß sich durch die systemischen Verknüpungen in vielen Bereichen zieht. Dies kann sehr oft schnell Probleme im Außen des Systems ( z.B Firmenumsatz ) nachsich ziehen. Oftmals sind sich beteiligte Manager nicht im klaren welche Problematik Ihr Aussscheiden nach sich zieht.

Ein interessanter Podcast und Blog zu dem Thema ist der Brainlog. Hören Sie doch mal rein zum Thema: Hell is other People

Doch erfolgreiche Unternehmer bringen auch erfolreiche Firmen zustande. Doch gerade heute ist die Messlatte für Erfolg an einem Punkt angekommen, bei dem ein Wertewandel in der Welt stattindet. Der Wert Geld entpuppt sich mehr und mehr als Luftnummer und repräsentiert immer weniger von dem  was den Menschen wichtig ist. So werden sich in den nächsten Jahren Unternehmer erfolgreich zeigen, die neben dem Geld noch andere Werte nach außen repräsentieren und damit auch eine Mitarbeiterschar mitziehen, die in diesem Wertesystem leben und arbeiten.

3.) Systeme haben Regelmechanismen um den Status zu erhalten

Das Ziel jedes Systems ist es sich zu erhalten und zu wachsen. Dafür braucht es 2 wichtige Mechanismen: Struktur und Beweglichkeit. So wie im Menschen ein Selbsterhaltungstrieb innewohnt, so haben gesunde System auch diesen Trieb um miteinander zu wachsen, bis eine erfolgreiche Größe erreicht ist. Doch ist ein System immer äußeren und inneren Kräften ausgesetzt, welche Veränderung entgegenwirkt. In der Regel ergibt sich nach gewissen Zeiten ein Gleichgewicht, gehalten von soziologischen Faktoren. Dieses Gleichgewicht ist jedoch nicht statisch, sondern im eigenen Rhythmus Schwankungen unterzogen. Denken Sie an eine Beziehung. Wenn der Mann beginnt mehr zui arbeiten und damit den für das Unternehmen Familie vieleicht wichtige Ziel , finanzieller Erfolg erarbeitet, kan es sein, daß für die Frau zu wenig Zeit übrig bleibt ( Die Rollen können auch gut vertauscht sein ). Dies wird sich im emotionalen Anteil des Systems zeigen. Was das bedeutet, können Sie sich vielleicht selbst vorstellen.

Zwei der wichigsten Regelmechanismen sind:

3.1) Die Struktur des Systems – Das Rückgrad

3.2. ) Die Beweglichkeit des Systems – Anpassungsprozesse

Davon mehr im nächsten BLOG..